In Hollywood sind die Oscars vergeben. Senftenberg befindet sich noch mitten im Oscar-Fieber.

Die 2. OSTINALE der fünf Landesverbände des Wettbewerbsbereiches 2, das sind Mecklenburg-Vorpommern, Berlin/Brandenburg, Sachsen, Thüringen sowie das bundesweite Bahn-Sozialwerk, steht in den Startlöchern. 40 Filme haben sich über Landeswettbewerbe ein Ticket nach Senftenberg, dem Austragungsort der großen Leistungsschau des Ostens im Theater Neue Bühne gesichert.

Ein Auswahlgremium, bestehend aus Vertretern der Landesverbände, entscheidet am Wochenende in Podiumsgesprächen, welche Filme die Qualitäten haben, die eine Weiterleitung zu den Bundesfilmfestivals des Bundes Deutscher Film-Autoren rechtfertigen.

OSTcar für den besten Film

Der Ausrichter, die Videofilmer Senftenberg, vergeben darüber hinaus auch einen „OSTcar“ im Stile von Hollywood an den Film, der ihnen am besten gefallen hat.

Gleichzeitig findet der 27. Deutsche Minutenwettbewerb statt, bei dem das Publikum entscheidet, welchem der höchstens 60 Sekunden langen Filme der Titel „Minutenmeister“ gebührt. Auch die Senftenberger Videofilmer, die in der Vergangenheit schon mehrere Weltmeistertitel in die Lausitz geholt haben, gehen dabei wieder an den Start, wie der 2. Vorsitzende Udo Heuberger bestätigt.

Die besten acht Minutenfilme werden dann auf den Deutschen Filmfestspielen in Erfurt am 13. Juni 2020 einer nochmaligen Publikumswertung unterzogen. Nur einer der Filme kann es in diesem Jahr zur UNICA in Birmingham schaffen.

Der Eintritt zur Ostinale in der neuen Bühne Senftenberg ist frei. Das Kurzfilmfestival startet am Freitag, 14. Februar um 14 Uhr. Am Samstag laufen die Filme ab 10 Uhr. Das gut gehütete Geheimnis, welcher Film welchen Preis erhält und wer den gestifteten „OSTcar“ mitnehmen darf, wird am Sonntag ab 10 Uhr gelüftet.