Der 11. März 2021 dürfte Eingang in die Lohsaer Chronik gefunden haben. Denn an jenem regnerischen Donnerstag war die Südostböschung am Knappensee auf einem halben Kilometer Länge ins Wasser gerutscht. Rund eine Million Kubikmeter Erdmassen war betroffen. Im See entstanden nicht nur neue kleine...