Nur wenige Gebiete in Deutschland sind so umgegraben wie die Lausitz. Seit über 160 Jahren wird in der Region Braunkohle gefördert. Im Vorfeld müssen Dörfer umgesiedelt, das Gelände entwässert und schließlich die Erdmassen über der Kohle beiseite geschafft werden. Nach der Beendigung der Kohleförderung bleiben häufig wassergefüllte Restlöcher, großflächige Kippen und alte Entwässerungsanlagen zurück.
Seit Frühjahr 2021 warnen am B...