(ab) Die Eltern hatten einen Notstand befürchtet, weil der Kinderarzt Dr. Stefan Noll auf unbestimmte Zeit krankheitsbedingt ausfiel. Dies hatte im März zusätzlich die ohnehin im Landkreis angespannte Situation im Bereich der kinderärztlichen Versorgung verschärft.

Eine der zwei erfahrenen Kinderärztinnen ist Renate Schneider. Sie  hatte seit dem krankheitsbedingten Ausfall von Dr. Noll zunächst vertretungsweise dessen Sprechstunde in der Kinderarztpraxis Schwarzheide übernommen. Unterstützt wird sie seit Ende Mai von Edelgard Knispel. Beide bieten an insgesamt drei Tagen pro Woche dienstags, mittwochs und freitags Sprechzeiten an. Die zwei Ärztinnen engagieren sich in ihrem Ruhestand für die kinderärztliche Versorgung in der Region.

Dr. Stefan Noll wird auch zukünftig nicht mehr in der Kinderarztpraxis Schwarzheide praktizieren. „Er hat sie zwischenzeitlich auf eigenen Wunsch verlassen“, informiert Klinikum-Sprecherin Kristin Dolk.