Am Freitagabend hat es auf der A13 bei Lübbenau ein schwerer Unfall ereignet. Wie Polizei und Leitstelle bestätigen, hat sich dabei ein Wohnmobil überschlagen. Die drei Insassen des Wohnmobils wurden schwer aber nicht lebensbedrohlich verletzt ins Krankenhaus gebracht.
Unfallursache war nach Polizeiangaben wohl ein geplatzter Reifen gewesen.
Polizei, Feuerwehr und auch ein Rettungshubschrauber waren laut Leitstelle Lausitz im Einsatz vor Ort. Aufgrund der Rettungsarbeiten war die Autobahn zeitweise voll gesperrt. Die Räumung der Unfallstelle zog sich über mehrere Stunden.
Dies ist die erste Textversion von 19.24 Uhr:
Wie die Leitstelle Lausitz auf Nachfrage informiert, soll sich ein Wohnmobil überschlagen haben. Es gebe drei Verletzte. Über die Schwere der Verletzungen sei aktuell noch nichts bekannt.
Polizei, Feuerwehr und auch ein Rettungshubschrauber seien aktuell im Einsatz vor Ort. Wie die Polizei bestätigt ist die Autobahn derzeit voll gesperrt. Wenn möglich umfahren sie die Unfallstelle bitte.