(kkz) Von einem Nachbarn bekam der Zerkwitzer Gerhard Jänchen den Hinweis auf einen Artikel in der Lausitzer Rundschau. Schulkinder hatte vor Ostern eine Schildkröte)$ von der Straße gerettet (RUNDSCHAU berichtete). Seitdem lebte die Maurische Landschildkröte in einem Terrarium im Hort der Werner-Seelenbinder-Grundschule in Lübbenau. Dort bekam sie Salat und Wasser und fühlte sich sichtlich wohl. Eine kleine Attraktion war sie schon, denn die Schulschildkröte Rocky war noch nicht aus dem Winterquartier zurückgekehrt.

Gerhard Jänchen – oder genauer seine schon lange erwachsene Tochter – hält seit 33 Jahren im Garten hinterm Haus Griechische Landschildkröten. Die Maurische kam irgendwann dazu. Das Gehege der Tiere ist groß, doch bei dem kühlen Wetter verstecken sich die wärmeliebenden Schildkröten unter dem Heu. Die kleineren sind knapp drei Jahre alt. Die beiden mittelgroßen seien zehn Jahre alt und die Mutter aller bringt es auf etwa 50 Jahre, so Jänchen. Alle Schildkröten sind registriert und die Familie als Halter angemeldet. Und natürlich wissen auch Nachbarn von den Schildkröten, denn immer mal reißt eines der Tiere aus. „Sie beißen Löcher in den Zaun oder graben sich darunter hindurch“, sagt Gerhard Jänchen. Eine versuchte sogar, an einer Ecke nach draußen zu klettern. Bei wärmeren Temperaturen würden die behäbig wirkenden Tiere recht schnell, so der Züchter.

Die Maurische Landschildkröte, die die Kinder auf dem Schulweg retteten, sei schon im Herbst vergangenen Jahres abgehauen, so Gerhard Jänchen. Landschildkröten graben sich im Winter tief in den Boden ein und kommen wieder nach draußen, wenn es warm wird. Die sonnigen Tage vor Ostern haben den Ausreißer aus dem Winterschlaf geweckt. Das Terrarium im Hort war ebenfalls nur ein Zwischenquartier. Selbstverständlich holte Gerhard Jänchen die Schildkröte wieder zurück in den heimischen Garten. Nur geblieben ist sie dort nicht. Wie der Zerkwitzer gegenüber der RUNDSCHAU berichtete, war die Landschildkröte schon nach einer Woche wieder unterwegs. „Immer der Sonne entgegen“, ergänzt er. Gespannt ist der Senior, wo sie diesmal auftaucht.