Beim Weihnachtsmarkt am kommenden dritten Adventswochenende machen in Lübbenau die Gewerbetreibenden der Interessengemeinschaft Altstadt Lübbenau (IGEA) und die Kahnfährmänner vom Kleinen Hafen am Spreeschlößchen wieder gemeinsame Sache.

Am Samstag um 14 Uhr eröffnen Weihnachtsmann und Bürgermeister den Weihnachtsmarkt mit dem traditionellen Stollenanschnitt auf dem Kirchplatz. Bis 20 Uhr schließt sich ein Bühnenprogramm an. Märchenerzählerin Doris erwartet Kinder im Pfefferkuchenhaus.

Im Weihnachtszelt belohnt der Bärtige Lied- oder Gedichtvorträge mit Süßigkeiten. Die Kleinen können aber auch auf dem Pony reiten oder eine Runde mit der Eisenbahn fahren. Im Rathaus gibt es Kaffee und Kuchen, den Eltern der Kinder aus den Lübbenauer Kitas gebacken haben. An beiden Tagen gibt es an den diversen Ständen Glühwein, Leckereien oder Handwerkskunst zu entdecken. Am Sonntag sind bei der Verlosung gegen 16.15 Uhr viele schöne Preise zu gewinnen.

Wie schon in den beiden Vorjahren können Weihnachtsmarktbesucher am Samstag und Sonntag vom Kirchplatz aus die Spreestraße an Ständen vorbei zum Kleinen Hafen schlendern. Im 15-Minuten-Takt legen dort zwischen 15 Uhr und 18 Uhr Kähne ab zu einer knapp einstündigen Theaterkahnfahrt um die weihnachtlich beleuchtete Insel Erlenhorst.

Auf vier Naturbühnen am Fließufer unterhalten Spreewälder Sagengestalten und Künstler mit Geschichten, Gesang und viel Schabernack. Die Karten kosten 25 Euro pro Person, für Kinder bis elf Jahre zehn Euro.