In diesem Jahr bietet die Freie Jugendhilfe Niederlausitz e.V. Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis 15 Jahren die Möglichkeit, zu verschiedenen Terminen ein achttägiges Sommerferienlager in der Sächsischen Schweiz zu erleben. Das Brandenburgische Ministerium für Bildung, Jugend und Sport fördert die Tour mit 240 Euro pro Teilnehmer.
Die Förderung ist Teil eines Maßnahmenpaketes der Landesregierung im Zuge der Corona-Pandemie. So wurden 2,7 Millionen Euro bereitgestellt, um geförderte Ferienangebote für Kinder ab sechs Jahren zu unterstützen. Damit wolle man laut Ministerium auch der Tatsache Rechnung tragen, dass viele Familien in diesem Jahr keinen gemeinsamen Urlaub mit ihren Kindern verbringen können – ungeachtet des immer noch hohen Betreuungsbedarfes.

Eine Woche Ausflugsspaß

Die jeweils achttägigen Sommer-Ferienlager 2020 der Freien Jugendhilfe Niederlausitz e.V. richten sich pro Durchgang an jeweils 36 Teilnehmer im Alter von zehn bis 15 Jahren, die unter anderem aus Lübbenau, Vetschau, Calau und Altdöbern kommen.
Termine können gebucht werden vom 27. Juni bis 4. Juli, vom 4. bis 11. Juli, vom 11. bis 18. Juli, vom 18. bis 25. Juli, vom 25. Juli bis 1. August und vom 1. bis 8. August.
Ziel der Reise ist das KIEZ „An der Grenzbaude“ in Sebnitz. Dort stehen verschiedene Aktionen auf dem Programm, darunter Erkundungen in der Region sowie pädagogische und durch Lehrkräfte gestaltete Angebote.
Die Gesamtkosten betragen 325 Euro. Abzüglich der 240 Euro vom Land Brandenburg beträgt der Eigenanteil für die Kinder jeweils 85 Euro. Buchungsanfragen sind an die Mailadresse: Ferienlager2020@gmx.de zu richten. Weitere Informationen gibt es auch telefonisch unter 0160 / 155 2611 beim Calauer Jugendbeauftragten Klaus Winzer.