Ein 35-jähriger Autofahrer war am frühen Dienstagmorgen gegen 01.20 Uhr im Stadtgebiet von Vetschau mit einem Auto der Marke Ford unterwegs. In der Straße des Friedens stoppten Polizeibeamte das Fahrzeug und wollten das Auto und seinen Fahrer kontrollieren, wie Polizeisprecher Torsten Wendt mitteilt. Doch dann stieg der Mann auf einmal unvermittelt aus, rannte los und prallte bei seiner Flucht gegen einen Zaun.

Durch diesen Aufprall verletzte er sich. Die Beamten stellten fest, dass er unter Drogeneinfluss stand. Der herbeigerufene Rettungsdienst brachte den Fahrer zur Behandlung in ein Krankenhaus, wo auch eine beweissichernde Blutprobe genommen wurde. Die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Bei der Überprüfung des Wagens stellten die Beamten zudem fest, dass die Kennzeichen als gestohlen gemeldet wurden. Daraufhin wurden auch sie sichergestellt.