(red/kr) Zwischen dem Spreewald-Dreieck und der Anschlussstelle Lübbenau ereignete sich am Mittwochmorgen ein Verkehrsunfall. Beim Überholen eines Lkw war der Fahrer eines Pkw Audi zu weit nach rechts aus seiner Fahrspur gekommen, sodass es zur seitlichen Kollision kam. Verletzt wurde dabei niemand. Trotz eines Sachschadens von rund 15 000 Euro blieben beide Fahrzeuge betriebsbereit.