(red/kr) Polizeibeamte wollten am Sonntagvormittag in Calau einen Nissan einer Kontrolle unterziehen. Der Fahrzeugführer flüchtete mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit durch mehrere Straßen, Kreuzungen und Einmündungen, teilte die Polizei mit. Insgesamt waren vier Funkstreifenwagen im Einsatz und konnten das Fahrzeug glücklicherweise unfallfrei zum Anhalten bewegen. Wie sich herausstellte, ist der 51-jährige Halter des Autos nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis und hat sich offenbar deswegen der Polizeikontrolle entziehen wollen. Gegen den Mann wurde nun neben einer Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis auch ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Die Autoschlüssel wurden sichergestellt.