Die technische Sanierung im Erlebnisbad Calau ist in den ersten Wochen des Jahres gut angelaufen. Bereits im Januar fand die Bauanlaufberatung statt. Neben dem Planungsbüro waren die ausführenden Firmen für die Schwimmbadtechnik, Aqua Plan aus Plauen, und für die MSR Technik, Firma Unkenstein aus Finsterwalde, vor Ort.

Es wurden technische Details abgeklärt, Vermessungen durchgeführt, um Materialbestellungen auszulösen und der Bauablaufplan durchgesprochen, teilte Bürgermeister Werner Suchner (parteilos) auf der jüngsten Stadtverordnetenversammlung mit.

Schlechte Nachricht für Badbesucher Calau sucht vergeblich Rettungsschwimmer

Die Firma Aqua Plan hatte zwei Monteure vor Ort, sie führten erste Demontagearbeiten aus. Die Monteure sind jeweils von Montag bis Donnerstag auf der Baustelle. Am 14. Januar hatte die Firma Unkenstein mit Demontagearbeiten begonnen. Der Fertigstellungstermin für die Komplettmaßnahme ist für die 18. Kalenderwoche 2020 (um den 30. April herum) geplant und mit den entsprechenden Firmen vertraglich festgehalten, so Suchner.

Insgesamt belaufen sich die Kosten für die Sanierung und eine neue Pumpen- und Steuerungstechnik auf rund 320 000 Euro. Mitte Mai soll die Saison traditionell wieder losgehen. In der Badesaison 2019 hatte das Calauer Erlebnisbad mehr als 14 000 Besucher.