Der Vetschauer Musikverein gastierte am vergangenen Sonntag zum Neujahrskonzert in der evangelischen Kirche in Burg. Es war nach Auftritten in Vetschau und Calau das vierte und letzte in diesem Jahr. Die 32 Musikerinnen und Musiker zeigten unter der musikalischen Leitung von Dirigent Frank Kornauke ihr umfangreiches Können. Am Anfang und am Ende standen Stücke von Beethoven: die Egmont-Ouvertüre und die Ode an die Freude. Dazwischen gab es Filmmusik und ein Medley mit Kompositionen von Klaus Doldinger sowie Stücke von Glenn Miller. Selbstverständlich fehlten auch nicht der Radetzky-Marsch oder „Alte Kameraden“. Rund 250 Gäste verfolgten das mehr als 90-minütige Konzert. Für die eindrucksvolle Darbietung gab es von den Zuhörern viel Applaus. Für den sich die Musiker mit zwei Zugaben bedankten.