Gegen 13 Uhr kam bei der Leitstelle Lausitz am Freitag ein kurioser Notruf rein. Das Haustier eines Vetschauers hatte sich in eine missliche Lage gebracht. Die Katze geriet mit ihrem Kopf in ein Einmachglas und konnte sich daraus nicht mehr selber befreien. Doch dabei allein blieb es nicht. Das Tier muss dadurch so orientierungslos gewesen sein, dass sie in den Motorraum eines Kleintransporters geriet und dort verschwand. Der Besitzer konnte seine Katze nicht aus dem Motorraum bekommen und sah sich gezwungen, bei der Leitstelle anzurufen, die daraufhin ein paar Feuerwehrkameraden hinschickte. Ihnen gelang es die Katze aus dem Motorraum zu holen und sie aus ihrer misslichen Lage zu befreien. Das Einmachglas war danach nicht mehr intakt.