(dpr) Entsprechend dem Schulentwicklungsplan für Lübbenau sind in der Traugott-Hirschberger-Gundschule in der Altstadt zwei erste Klassen gebildet worden. 42 Kinder, so die Schulleiterin, werden unterrichtet. 48 Kinder hat die Werner-Seelenbinder-Grundschule in der Neustadt aufgenommen, heißt es von der Schulleitung dort. Diese Zweizügigkeit an beiden städtischen Regelschulen soll beibehalten werden. Zuvor hatte die Hirschberger-Grundschule nur eine, die Seelenbinder-Grundschule bis zu drei erste Klassen gebildet.