Finanziell verlockende Angebote hat ein 69-Jähriger Mann aus Altdöbern in den letzten Wochen über das Internet erhalten. Darin wurde ein „Handelsroboter für Krypto-Währungen“ beworben. Der Rentner zeigte Interesse und eröffnete ein Konto. Kurz danach meldeten sich Unbekannte und wollten, dass er sein neu eröffnete Konto mehrfach verifiziert. Erst Tage später kamen
ihm Zweifel und er bemerkte bei einem Besuch seiner Hausbank unberechtigte Abbuchungen von einigen tausend Euro, wie Polizeisprecher Ralph Meier mitteilt. Er erstattete Anzeige bei der Polizei wegen Betrug.

Diese Hinweise gibt die Polizei

  • Geben Sie niemals gegenüber fremden Personen persönliche Daten und
  • Vermögensstände preis.
  • Seinen Sie skeptisch und wachsam.
  • Lassen Sie sich am Telefon niemals zu Fragen zu Ihrer finanziellen Situation und zu Ihren Kontodaten ein.
  • Im Zweifelsfall kontaktieren sie die örtlich zuständige Polizei.
Kontakttelefonnummern und Hinweise zum Schutz vor aktuellen Betrugsmaschen finden Sie auf der Internetseite der Brandenburger Polizei unter www.polizei.brandenburg.de.