Repower hat den Windpark in Lübbenau erweitert. Die neue Windturbine verfügt über eine Leistung von 3,45 Megawatt und ist Anfang Dezember planmäßig ans Netz gegangen. Die Investitionskosten belaufen sich auf 6,8 Millionen Euro. Darüber informiert Stefan Bisculm von der Marketingabteilung.

Die Repower AG ist Betreiberin verschiedener Windparks in Italien und Deutschland. Die neue Turbine produziert im Jahr voraussichtlich rund 10,7 Gigawattstunden Strom. Mit dieser Strommenge können 1000 Elektroautos über je 50 000 Kilometer weit fahren. Die neue Windturbine verfügt über eine Nabenhöhe von 132 Metern.

Lübbenau

Gesamtstromproduktion um ein Drittel erhöht

Der Windpark Lübbenau war 2010 mit acht Windturbinen in Betrieb genommen worden. Mit der jetzt erfolgten Erweiterung konnte die jährliche Gesamtproduktion des Windparks um rund einen Drittel auf insgesamt 42 Gigawattstunden erhöht werden.

Bauherrin der neuen Windkraftanlage ist die Repartner Wind GmbH, die eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Repartner Produktions AG ist. Repower hält 51 Prozent an der Repartner Produktions AG, die ihren Aktionären – bedeutende Stromversorger aus der Schweiz und Liechtenstein – Zugang zu diversifizierter, erneuerbarer Stromproduktion bietet. Die Repower AG investiert gemäß ihrer Strategie ausschließlich in erneuerbare Produktionstechnologien.