(rdh) Der 1. SV Lok Calau ist in der Nacht zum Freitag Opfer von Einbrechern geworden: Dem Verein wurde fast der gesamte Geräte- und Maschinenbestand geklaut – darunter unter anderem zwei Rasentraktoren. Der oder die Täter hatten auch Türen und Schlösser zerstört. Das teilt der Verein mit.

Calauer Fußballklub ist Gastgeber für Trainingscamp

Und das unmittelbar vor prominentem Besuch: Der 1. SV Lok Calau wird in der kommenden Woche von den „Königlichen“ aufgesucht: So wird unter Fußballkennern die Mannschaft von Real Madrid genannt. Sie schicken ihre Jugendakademie nach Calau (die RUNDSCHAU berichtete). Der Calauer Verein als Gastgeber hat sich für das einwöchige Trainingscamp mit 54 Teilnehmern angemeldet. Madrid schickt vier Trainer. Geplant sind Sporteinheiten, um Selbstkontrolle, Respekt und Teamplay zu stärken.

Schwerer Schlag für Calauer Fußballklub

Und nun dieser Schlag. Am schwersten treffen den Verein nach eigenen Angaben der Diebstahl der Rasentraktoren, von Benzinrasenmäher und Motorsense. Außerdem entwendet wurden der Kompressor, Akkuschrauber, Bohrhammer, Motorkettensäge, Handkreissäge und 100 Meter Schleppkabel.

Die Polizeidirektion Cottbus hat den Vorfall bestätigt. „Die Schadenshöhe beziffert sich auf mehrere hundert Euro“, so die Polizeidirektion Süd. Sachdienliche Hinweise zum Einbruch und Diebstahl sollen der Polizeiwache Calau gemeldet werden. Zur Schadensbewältigung bittet der Verein dringend um Unterstützung in Form von monetärer Hilfe und Sachspenden. Er ist zu erreichen unter info@lok-calau.de.