Rettungskräfte der Feuerwehr und Polizei sind am Sonntagmorgen (29. Mai 2022) zu einem Wohnhausbrand nach Calau gerufen worden. Gegen 8 Uhr sind die Kameraden alarmiert worden und in die Karl-Marx-Straße ausgerückt.
Bei dem Brand in einem Wohnhaus sind zwei Personen verletzt worden. Nach Auskunft von Polizeisprecher Torsten Wendt handelt es sich bei den Verletzten um die Bewohner (71 und 83 Jahre). Sie mussten mit schwereren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Noch am selben Tag ist der 83-jährige Mann seinen Verletzungen erlegen, die 71-jährige Frau wird im Krankenhaus weiter behandelt.
Wie es zu dem Feuer kam, ist derzeit noch unbekannt. Die Kriminalpolizei hat die weiterführenden Ermittlungen zur Brandursache übernommen.