Noch bis Weihnachten sollen in Lübbenau, Calau und Vetschau Gutscheine im Wert von rund 7600 Euro bedürftige Familien erreichen. Damit eingekauft werden können vor allem Lebensmittel, Möbel, Bekleidung und Küchengeräte. Über die entsprechenden Anträge an den Lausitzer Spendenverein Wir helfen! hat der Lübbenauer Spendenbeirat am Freitag entschieden. Dort kamen 34 Anträge unter anderem von der AWO und den Stadtverwaltungen auf den Tisch. Gestellt wurden sie überwiegend für alleinstehende Mütter oder Väter von mehreren Kindern, die von staatlicher Unterstützung abhängig sind. Bedacht wurde auch eine Vetschauerin, die von einem Wohnungsbrand betroffen war.
Lausitzer Spendenverein „Wir helfen“ Auch 2020 fällt die Wir helfen-Kinoaktion nicht flach

Cottbus/Spree-Neiße

Viele Anträge von der AWO

Die Hilfe erreicht in diesem Jahr insgesamt 150 Personen, unter ihnen 120 Kinder. 70 Kinder aus Lübbenau, Calau, Vetschau und Altdöbern, die von Familienhelferinnen und Frühförderinnen der AWO betreut werden, bekommen Gutscheine für den Besuch einer Freizeiteinrichtung, sobald diese im nächsten Jahr wieder öffnen können. Zahlreiche Gutscheine stellten die Spreewelten in Lübbenau zur Verfügung, wo mit Pinguinen geschwommen werden kann.

Spendenaktionen mussten ausfallen

Der Spendenkontostand war in diesem Jahr niedriger als in den Vorjahren, da Spendenaktionen wie Benefizkonzert oder die Fischversteigerung pandemiebedingt nicht stattfinden konnten. Einzig Marlene Jedro aus Leipe konnte mit ihren Bücherboxen mehrere hundert Euro an Spendengeld einnehmen. Die Bürgermeister von Lübbenau, Calau und Vetschau – alle drei Mitglieder des Spendenbeirats – steuerten Geld aus ihren Verfügungsfonds bei. Carola Krahl, Sprecherin des Beirats, spendete als Privatperson. Weitere Spenden sind willkommen. Bankverbindung: DE85 1805 0000 3302 1182 00, Kennwort „Wir helfen, Lübbenau“.