Auf ihrer ersten Versammlung im 20. Jubiläumsjahr haben die Mitglieder der IG „In Calau clever kaufen“ ein umfangreiches Programm Echt (K) Calau beschlossen, dass sie gemeinsam mit der AG Tourismus, der Immobilen-Service-Gesellschaft Niederlausitz mbH (ISG), der Wohn- und Baugesellschaft Calau (WBC), der Stadt Calau und Vereinen umsetzen wollen. Darüber informiert Marion Goyn, Geschäftsführerin der Wohn- und Baugesellschaft Calau mbH.

Das Programm startet mit der Osterzeit im April. Zum Großmarkt wird erstmals der geschmückte Osterbrunnen auf dem Markt feierlich eingeweiht. Unterstützt wird er durch die Seniorengruppe AWO Mitte und die Tischlerei Bareinz. Weitere Aktionen wie die Sorbische Ostereierwerkstatt, die Aktion „Kalauer statt Knöllchen“, Bastel- und Rätselaktionen bis hin zum Osterkonzert sind geplant. Höhepunkt wird der „Klezmerkönig von Berlin“, Boris Rosenthal. Karten für das Konzert am 18. April in der Landkirche können im Info-Punkt erworben werden, so Goyn.

Calauer Kultursommer mit vielen Aktionen

Mitte Januar wurde der Aufruf für den 1. Kunst Raum (K) Calau gestartet. „Er ist nur eine von vielen Aktionen für den Calauer Kultursommer. Händler und Firmen bieten Künstlern und kreativen Menschen die Möglichkeit, ihre Werke in der Öffentlichkeit zu präsentieren“, sagt Goyn. Zu erleben sind von Mai bis Juni Schaufensterkunst, Galerien und die Calauer Kunstwerkstatt. Der Heimatmarkt „regional gemacht“ findet am 9. Mai statt. Auch eine große Vernissage zum Kunst Raum (K) Calau und ein Trödelmarkt werden durchgeführt.

Die gesamten Angebote des Calauer Kultursommers werden in einem Flyer zusammengefasst und auf der Brandenburgischen Reisemesse in Berlin Ende März verteilt. Zusätzlich plant die IG weitere Marketingmaßnahmen für regionale Produkte, den beliebten Händlergutschein und zur Calauer Winterzeit. Neue Mitstreiter sind bei der IG ebenfalls willkommen. Mehr Informationen unter www.in-calau-clever-kaufen.de.