Auf den Straßen im Landkreis Dahme-Spreewald ist Vorsicht geboten. „Es ist teilweise spiegelglatt, vor allem im Norden des Kreises“, erklärte am Freitagmorgen (9. Dezember) ein Sprecher der Leitstelle Cottbus.
Demnach hat es kurz nach 4 Uhr einen Glätteunfall gegeben. Auf der Autobahn A113 an der Ausfahrt zum Flughafen BER ist laut Leitstelle ein Pkw über die Leitplanke gerutscht. Dabei wurden drei Insassen verletzt. Sie wurden vor Ort behandelt. Auch die Flughafen-Feuerwehr war im Einsatz. Zur Höhe des Schadens lagen keine Angaben vor.
Autofahrer müssen sich generell auf Glätte einstellen. Für Freitagmorgen und in der Nacht zum Samstag sei mit örtlicher Glätte durch überfrierende Nässe oder Schneefall zu rechnen, warnen der Deutsche Wetterdienst (DWD) und die Polizei.
Ab Freitagabend werde zudem leichter Schneefall erwartet. Die Temperaturen liegen am Tag zwischen minus 2 und 2 Grad und in der Nacht bei bis zu minus 6 Grad.