Auf Flyern werde die Tourismus, Kultur und Stadtmarketing Gesellschaft (TKS) Lübben weiterhin das Logo der Stadt Lübben verwenden, versichert TKS-Geschäftsführerin Marit Dietrich. Das neue Logo, bestehend aus Libelle, Welle und dem Firmennamen werde vor allem auf Geschäftspapieren, Visitenkarten und bald auch auf dem neuen Dienstfahrzeug zu finden sein. Möglich ist dies, nachdem die Gesellschafterversammlung in dieser Woche das neue Logo bestätigt hat, wie Bürgermeister Lars Kolan (SPD) im Rahmen der Stadtverordnetenversammlung mitteilte.

TKS erwirtschaftet im Jahr 2019 rund 7500 Euro Überschuss

Entwickelt wurde das neue Logo von sechs Studierenden des Masterstudiengangs Marketing Management der Berliner Hochschule für Wirtschaft und Recht. Auslöser für das Projekt sei die laufende Umstrukturierung und Veränderung der TKS, so Dietrich. Ihr sei es wichtig, dass eine professionell auftretende Gesellschaft auch ein professionelles Logo hat. Die Eckdaten lieferte die TKS selbst. Die 100-prozentige Tochtergesellschaft der Stadt Lübben wollte die Libelle des Lübbener Logos ebenfalls behalten. Die Nähe zum Spreewald sollte aufgenommen werden und der Namenszug war unerlässlich. Bei der Farbauswahl orientiert man sich am Grün des Corporate Designs der Stadt Lübben. Es war im Sommer zusammen mit dem neuen Internetauftritt der Stadt vorgestellt worden.
Ansonsten steht die TKS gut da. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete die Gesellschaft rund 7500 Euro Überschuss, der mit dem Verlust vergangener Jahre verrechnet wurde. Außerdem wurden 4000 Euro in dieses Jahr übertragen, so Kolan. Um diese Summe wird der städtische Zuschuss für 2020 reduziert.