Die Lübbener Wohnungsbaugesellschaft (LWG) will wissen, wie es ihren Mietern geht. „Deshalb führen wir jetzt eine Mieterbefragung durch“, sagt LWG-Geschäftsführer Frank Freyer. In der vergangenen Woche seien die Fragebögen an alle 1980 Haushalte verteilt worden.

Thematisch geht es um die Zufriedenheit mit der eigenen Wohnung, der Nachbarschaft und den Angeboten im Wohnumfeld, wie Grünflächen, Spielplätze, Parkmöglichkeiten, Kindergärten und Schulen oder Einkaufsmöglichkeiten. In einem weiteren Teil sollen die LWG-Mieter die Geschäftsstelle und die Betreuung durch die Mitarbeiter bewerten. Neben statistischen Angaben zur Haushaltsgröße, dem Einkommen und der Nationalität will die LWG von ihren Mieter wissen, welche möglicherweise kostenpflichtigen Dienstleistungen hilfreich wären. Abgefragt wird auch der Besitz sowie das Interesse an Elektroautos und Elektrofahrrädern oder dem Carsharing.

Teilnehmer können Erstattung von Kaltmiete gewinnen

Mit den Ergebnissen der Befragung, die Anfang April vorliegen sollen, will die LWG herausarbeiten, wo der Service verbessert werden kann, so Freyer. Außerdem wolle man bei den Themen Elektromobilität und Dienstleistungen künftige Bedarfe ermitteln. Wichtig sei es deshalb, eine entsprechende Rücklaufquote zu erreichen, damit die Umfrage repräsentativ ist. Der Geschäftsführer wünscht sich, dass wenigstens die Hälfte der Fragebögen ausgefüllt zurückkommen. Eine Hoffnung, die sich erfüllen könnte. Denn bereits nach vier Tagen registrierte die LWG 250 Rückläufer, so Freyer erfreut. Grund könnte die Verlosungsaktion sein, die im Zusammenhang mit der Mieterbefragung stattfindet. In Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Rückgabe des Fragebogens können Mieter die Erstattung der Kaltmiete für ein bis drei Monate gewinnen.

Lübben