Einen in München gestohlenen Pkw BMW hatte die Polizei in Lübben am Freitag gegen 8.45 Uhr festgestellt. Als die Polizeibeamten eine Kontrolle in der Frankfurter Straße durchführen wollten, gingen sie zur Eigensicherung mit gezogenen Dienstwaffen auf das Auto zu, erklärt Polizeisprecher Maik Kettlitz auf Rundschau-Nachfrage. Daraufhin startete der Autodieb einen Fluchtversuch und fuhr auf die beiden Beamten zu. Ein Polizist konnte sich nur durch einen Sprung zur Seite retten. Dabei löste sich ein Schuss aus dessen Dienstwaffe. Verletzt wurde niemand. Der Schuss traf weder einen Menschen noch das Auto.

Nun wird nach dem flüchtigen Fahrer gefahndet. Der verschwand mit dem Wagen in Richtung Lübbenau. Inzwischen wurde der BMW in Lehde leerstehend gefunden. Die Fahndung nach dem nun offenbar zu Fuß flüchtenden Autodieb läuft weiterhin.