Am Freitagabend hat ein 54-Jähriger auf seinem Twitter-Account ein Foto gepostet, das eine seiner Schusswaffen zeigte. Der Mann deutete an, diese in Berlin nutzen zu wollen. Nach erfolgter Kontaktaufnahme durch die Polizei und Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft konnten vorerst keine strafrechtlich relevanten Absichten erkannt werden. Trotzdem wurden sieben Waffen und die Waffenbesitzkarte aus Gründen der Gefahrenabwehr sichergestellt.