Im Fall der eingeparkten Besucher macht es sich Tropical Islands sehr einfach. Der Parkplatz sei öffentlich nutzbar, also sei man bei der Problemlösung nicht in der Verantwortung. Die betroffene Schönwalderin wird damit allein gelassen. Sie muss sich jedes Mal über die Hotline einwählen, nur um zu erfahren, ob ihr Auto noch immer eingeparkt ist. Und das war es am Dienstagnachmittag seit gut 24 Stunden.

Wenn man dazu noch weiß, dass in die Autos auf dem Tropical-Parkplatz immer wieder eingebrochen wird und Krausnick, auf dessen Gemarkung der Tropenpark teilweise steht, nur aus diesem Grund eine überdurchschnittlich hohe Kriminalitätsrate aufweist, ist klar: Tropical Islands braucht ganz dringend eine Parkplatz-Security.