Interesse, Elan und Teamgeist sind das Erfolgsrezept von Tom Jurk. Der junge Mann lernt den Beruf Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik bei der Dörr GmbH in Lübben. Sein täglicher Einsatz wird mit Bestnoten in Theorie und Praxis belohnt. Von der Handwerkskammer Cottbus (HWK) und dem Versorgungswerk der Handwerkskammer Cottbus erhält er dafür die Auszeichnung Lehrling des Monats.
Wie vielen anderen Jugendlichen fiel auch Tom Jurk die Entscheidung nicht ganz leicht, wie es nach der Schule weitergehen sollte. Zwei Jahre Fachabitur verschafften ihm die notwendige Zeit, in der er sich ausprobieren konnte. „Die Oberschule in Vetschau hat uns immer wieder darin bestärkt, verschiedene Praktika zu machen, um den richtigen beruflichen Weg zu finden. Neben Ferienarbeit in der Heizungs- und Sanitärbranche habe ich Augenoptiker und Fleischer getestet“, erklärt der 20-Jährige.

Tom Jurk hatte sich bewusst für ein größeres Unternehmen entschieden

Mittlerweile steht er schon vor dem dritten Ausbildungsjahr zum SHK-Anlagenmechaniker. Seinen Betrieb hat sich Tom Jurk dabei ganz bewusst ausgesucht. „Es sollte ein etwas größeres Unternehmen sein, und von der Dörr GmbH hatte ich bereits viel Gutes gehört. Das Arbeitsklima ist sehr angenehm, und wir haben interessante Baustellen. Eine Justizvollzugsanstalt hätte ich ohne den Auftrag des Heizkörperaustauschs bestimmt nicht aufgesucht.“
Geschäftsführer Kai Schultchen ist überzeugt von den Leistungen seines Auszubildenden. „Tom Jurk geht voller Elan an seinen Beruf. Man spürt, dass er Spaß an den Aufgaben hat, die er schon so gewissenhaft wie ein Geselle ausführt. Seinen Wissensvorsprung behält er dabei nicht für sich, sondern gibt ihn an die anderen Lehrlinge weiter.
Mit seinem Leistungsstand hat er die Chance, seine Ausbildung bereits ein halbes Jahr früher zu beenden. Gleichzeitig bin ich stolz auf unsere Ausbilder Jens Zander und Ronny Kuba, die unsere künftigen Fachkräfte so exzellent fördern“, lobt der Geschäftsführer des Unternehmens, das 2019 mit dem Ausbildungspreis der Handwerkskammer  geehrt wurde.

Berufe im Handwerk

Vom privaten Wasseranschluss bis hin zu riesigen industriellen Versorgungsanlagen bietet der Beruf des SHK-Anlagenmechanikers eine enorme Vielfalt. Dabei sind Köpfchen, Geschick und Teamgeist gefragt.
Aktuell stehen in den Betrieben im Kammerbezirk der HWK Cottbus 43 freie Lehrstellen zum Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik für interessierte Nachwuchshandwerker bereit. Alle Informationen gibt es in der Lehrstellenbörse:
www.hwk-cottbus.de/lehrstellen