Die Corona-Pandemie zwingt auch die die Lausitzer Tropen, das Tropical Islands, zu drastischen Maßnahmen. Aufgrund der aktuellen und sich ständig ändernden Lage habe sich die Geschäftsführung des Tropical Islands dazu entschlossen, ab Sonntag, 15. März, 18 Uhr, den laufenden Gäste- und Hotelbetrieb zunächst bis einschließlich 19. April auszusetzen, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

„Die neuen Erkenntnisse erfordern einschneidende Maßnahmen. Wir haben nicht nur eine Verantwortung für unsere Mitarbeiter und unsere Gäste, als Unternehmen haben wir auch eine gesellschaftliche Verantwortung zu tragen. Um die Gefahr einer Ansteckung im laufenden Betrieb zu minimieren, wären nun weitere massive operative Auflagen notwendig, die wir so nicht leisten können“, lässt sich der Tropical-Chef Wouter Dekkers zitieren. Das Unternehmen wolle auch ein Zeichen setzen, den Ernst der Lage nicht zu unterschätzen.

Was passiert mit Buchungen?

Der Entschluss, den Geschäftsbetrieb auszusetzen, erfolge in enger Abstimmung mit den zuständigen Behörden in Brandenburg und im Landkreis Dahme-Spreewald.

Alle Gäste, die in diesem Zeitraum eine Übernachtung im Tropical Islands gebucht hatten, würden persönlich kontaktiert. Bereits getätigte Zahlungen sollen erstattet werden. Gebuchte Tageskarten behielten ihre Gültigkeit.

Weitergehende Informationen sollen demnächst über die Tropical Islands Webseite veröffentlicht werden.