Im Landkreis Dahme-Spreewald hat sich die Zahl der laborbestätigten Fälle der Atemwegserkrankung Covid-19 innerhalb der letzten 24 Stunden um 16 erhöht, meldet der Landkreis gestern. Die Sieben-Tage-Inzidenz liege im Kreis bei 76,1.

Inzidenz seit Tagen unter 100

Die Bundes-Notbremse für den Landkreis Dahme-Spreewald tritt damit ab heute außer Kraft. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt seit fünf Werktagen ununterbrochen unter 100. Der Wert war am Dienstag unter die Schwelle gefallen und lag auch an den Folgetagen unter 100. Somit hat der Landrat gemäß Paragraf 28b Infektionsschutzgesetz den Widerruf der seit 24. April in Dahme-Spreewald geltenden bundeseinheitlich festgelegten Schutzmaßnahmen am Samstag bekanntgemacht.
RKI Corona Zahlen Brandenburg Sachsen Inzidenz und Fallzahlen aktuell am 09.05.2021

Cottbus

Das sind jetzt die wichtigsten Veränderungen

Die wichtigsten Änderungen ab Montag: Die nächtliche Ausgangsbeschränkung fällt weg. Die Außenbereiche von Zoos und Tierparks sind wieder ohne Test zugänglich. Bibliotheken können für Ausleihe und Rückgabe öffnen und Baumärkte sind wieder ohne Termin für die Kundinnen und Kunden da. Die Regelungen der Corona-Landesverordnung gelten weiterhin! 

Neue Regeln auch für Versammlungen

Die Kreisverwaltung gibt einen Überblick über die ab Montag wieder greifenden Reglungen in Dahme-Spreewald: Die Reduzierung von privaten wie beruflichen Kontakten ist das wirksamste Mittel, um die Zahl der Neuinfektionen zu bremsen. Daher sind Treffen eines Haustandes mit Personen eines weiteren Haushalts (maximal fünf Personen, Kinder unter 14 Jahren bleiben unberücksichtigt) im öffentlichen Raum möglich − Treffen mit mehr Menschen dagegen nicht.
 Die für die Zeitraum zwischen 22 Uhr und 5 Uhr bislang geltende Ausgangssperre fällt weg.
Versammlungen unter freiem Himmel sind ausschließlich ortsfest und mit höchstens 500 Teilnehmenden zulässig (Abstandsgebot, Steuerung und Beschränkung des Zutritts und Aufenthalts, Maskenpflicht).