Langsam entspannt sich die Corona-Lage im Landkreis Dahme-Spreewald. Erstmal seit fast drei Wochen lag die Sieben-Tage-Inzidenz am Sonntag bei 97,8 und damit unter dem Schwellenwert von 100. Für Montag wurden für die vergangenen sieben Tage 100,1 Neuinfektion pro 100 000 Einwohner registriert, am Dienstag lag der Wert bei 93,7.
Damit setzt sich der Trend der vergangenen Woche fort. Am Dienstag vergangene Woche lag die Sieben-Tag-Inzidenz bei 109,5, in der Woche zuvor bei 142,9. Auch im Nachbar-Landkreis Teltow-Fläming sinkt die Inzidenz unter 100. Am Dienstag lag der Wert bei 85,3. In der vergangenen Woche wurde die Sieben-Tage-Inzidenz mit 113,5 angegeben. Lockerungen sind wieder möglich, wenn der Schwellenwert von 100 fünf Werktage infolge unterschritten wird.
RKI Corona Zahlen Brandenburg Sachsen Inzidenz und Fallzahlen aktuell am 04.05.2021

Cottbus

Ein Sprecher des Landkreises Dahme-Spreewald weist daraufhin, dass touristische Übernachtungen in Brandenburg nach wie vor untersagt sind. Dieses Verbot gelte auch für Dauercamper. Betreibern von Campingplätzen sei es ausdrücklich untersagt, Dauercamper und andere Personen zu beherbergen.
Hintergrund ist die immer noch nötige Begrenzung der Kontakte zwischen Personen, die auf Campingplätzen aus verschiedenen Landkreisen oder Bundesländern kommen, so Ordnungsdezernent Stefan Klein.
Aktuell sind in Dahme derzeit acht Personen erkrankt. Die Gemeinde Ihlow zählt sechs aktive Fälle, in Dahmetal sind es drei. In Lübben sind 19 Personen aktuell infiziert, in Luckau 20, im Amt Unterspreewald elf, im Amt Lieberose/Oberspreewald 16, in Heideblick 18 und in Märkische Heide 17. Insgesamt sind in Dahme-Spreewald 360 Personen tatsächlich infiziert, von denen 25 Personen im Krankenhaus behandelt werden – sieben davon auf der Intensivstation.