Eine 83 Jahre alte Rentnerin aus Lübben im Landkreis Dahme-Spreewald ist bereits in den vergangenen Tagen von einem angeblichen Mitarbeiter eines großen Unternehmens am Telefon genötigt worden, einer Online-Bibliothek beizutreten. Das teilt die Polizei am Donnerstag mit.

Betrüger aus Berlin wollte Wert der Bücher schätzen

Dafür hatte die Frau bereits einen vierstelligen Euro-Betrag überwiesen. Der angebliche Mitarbeiter eines Unternehmens wollte nun zudem zu ihr nach Lübben kommen und den Wert ihrer Bücher schätzen.
Polizeibeamte konnten den 26 Jahre alten Mann aus Berlin aber stellen. In seinem Auto entdeckten sie diverse Unterlagen und betäubungsmittelverdächtige Substanzen. Die Polizei stellte alles sicher. Weitere Ermittlungen in diesem Fall führt nun die Kriminalpolizei.