ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:07 Uhr

16. bis zum 23. Juni
Luckauer Senioren freuen sich auf Gäste aus dem Kreis

 Im Vorjahr hatten die polnischen Senioren viele Fragen an Beate Riek (l.), die Betreiberin des Hospitals Luckau.
Im Vorjahr hatten die polnischen Senioren viele Fragen an Beate Riek (l.), die Betreiberin des Hospitals Luckau. FOTO: LR / Carmen Berg
Festveranstaltung auf dem Schlossberg, Sport und Treff mit polnischen Freunden zur Seniorenwoche.

Beim Seniorenbeirat der Gartenstadt laufen die Vorbereitungen auf die 26. Brandenburgische Seniorenwoche auf Hochtouren. Unter dem Motto „Für ein lebenswertes Brandenburg – solidarisch, aktiv, mitbestimmend“ finden in der Zeit vom 16. bis zum 23. Juni landesweit zahlreiche Veranstaltungen für ältere Bürger statt. Luckau wird Gastgeber der Festveranstaltung des Landkreises Dahme-Spreewald am Sonnabend, 22. Juni, auf dem Schlossberg sein. Verdiente Ehrenamtler in der Seniorenarbeit und Gäste aus der Politik werden dazu erwartet. Luckauer Kulturgruppen und Künstler bereiten ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm vor, wie der Vorsitzende des Seniorenbeirates, Horst Brodatzki, sagt. Mit dabei sind unter anderem Shawue, die jungen Tänzerinnen des Studio 77 sowie der Seniorenchor. Im Foyer wird ein Film zu sehen sein, in dem die Luckauerin Jutta Dzielak Leben und Sehenswertes in ihrer Heimatstadt vorstellt. „Wir möchten, dass sich die Gäste wohlfühlen und Lust wecken, auch später einmal wiederzukommen“, sagt Horst Brodatzki.

Getreu dem Motto der Seniorenwoche starten die Angebote in der Stadt bereits am Montag, 17. Juni, sportlich mit einem Tag der Bewegung. Ab 10 Uhr sind interessierte Männer und Frauen auf den Sportplatz am Anger zum Mitmachen  bei altersgerechten Spielen und Wettbewerben eingeladen, so der Vorsitzende des Seniorenbeirates. Dieser unterhaltsame Fitness-Parcours hat ebenso Tradition wie die enge Partnerschaft zum Seniorenverein in der polnischen Partnerstadt Slawa mit Besuchen hinüber und herüber. Vom 25. bis zum 27. Juni werden die Slawaer wieder in Luckau erwartet. „Das Programm ist noch in Arbeit, die organisatorischen Fäden hält diesmal Vorstandsmitglied Walter Exner in der Hand“, erzählt Horst Brodatzki.

Unter anderem ist eine Kahnfahrt auf dem Stadtgraben geplant, sofern es der Wasserstand zulässt. Auch die Einkehr ins neue Museums-Café in der Kulturkirche sowie ein Besuch der Nikolaikirche und die Besichtigung weiterer spannender Einrichtungen seien angedacht, blickt der Vorsitzende des Seniorenbeirates voraus.

 Im Vorjahr hatten die polnischen Senioren viele Fragen an Beate Riek (l.), die Betreiberin des Hospitals Luckau.
Im Vorjahr hatten die polnischen Senioren viele Fragen an Beate Riek (l.), die Betreiberin des Hospitals Luckau. FOTO: LR / Carmen Berg