Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Nachmittag des 11. September auf der B97 gekommen. Gegen 16 Uhr war laut Polizei ein 54-Jähriger mit seinem Pkw BMW von Hoyerswerda in Richtung Bernsdorf unterwegs. Auf einer langen Geraden habe er auf einen Waldweg abbiegen wollen, als es zum Zusammenstoß mit einem Motorrad kam.
Die Harley-Davidson war laut Polizei gerade dabei, den BMW zu überholen, als dieser nach links zog. Die Fahrzeuge stießen seitlich zusammen, der 63-jährige Kradfahrer und seine 62-jährige Sozia stürzten.
Wie die Polizeidirektion Görlitz am Montag (12. September) weiter mitteilte, konnte der Autofahrer nicht aussteigen, weil das liegende Motorrad seine Tür versperrte. Der BMW rollte nach vorn und erfasste dabei die 62-Jährige, die vor dem Auto zum Liegen gekommen war.* Beide Personen auf dem Motorrad erlitten schwere Verletzungen, eine 45-jährige Beifahrerin in dem Pkw wurde leicht verletzt, so die Polizei.
Nach ihren Angaben belief sich der Sachschaden auf rund 20.000 Euro. Die B97 war in dem betroffenen Bereich rund eineinhalb Stunden lang voll gesperrt.
*Der Beitrag wurde an dieser Stelle nachträglich korrigiert. In einer ursprünglichen Fassung der Meldung stand, dass der Fahrer des BMW mit dem Auto zurücksetzte und dabei die 62-Jährige erfasste, die hinter dem Auto lag. Diese Aussage der Polizeipressestelle stellte sich nachträglich als falsch heraus. Neusten Erkenntnissen der Polizei hat sich der Unfallablauf nicht so dargestellt.
Mehr Blaulicht-Nachrichten zu Polizeieinsätzen, Feuerwehreinsätzen, Unfällen und Bränden in der Lausitz finden Sie auf der Themenseite Blaulicht auf lr.de.