Ab Donnerstag (9. September 2021) um 14 Uhr dreht sich in der Hoyerswerdaer Neustadt wieder das Riesenrad. Es ist in diesem Jahr das größte Zeichen, dass am Stadtfest-Wochenende etwas in Hoyerswerda los ist. Doch so ganz können Fahrgeschäfte, Bier und Bratwurst das beliebte Stadtfest nicht ersetzen.
Im zweiten Jahr in Folge müssen die Hoyerswerdschen nun bereits auf ihr Stadtfest verzichten. Dafür gibt es zwischen dem 9. September und dem 12. September 2021 einen Rummel in der Neustadt. Dabei ist laut Veranstalter Sachsenevent unter anderem das Riesenrad und die Fahrgeschäfte Breakdance, Aqua King und eine Schiffschaukel. An den Abenden soll es am Freitag und Samstag jeweils eine Partynacht nahe des Break Dance geben. Angekündigt sind die Klassiker der 90er- und 2000er-Jahre.

Lausitzhalle Hoyerswerda bietet Konzert im Atrium

Am Samstagabend (11. September 2021) bietet auch die Lausitzhalle Hoyerswerda eine Veranstaltung an: ein Rock’n’Roll-Konzert im Atrium. Die Band „Lesly’s Dynamite“ will das Schöne vom Lebensgefühl der 1950er-Jahre einfangen und ins Heute bringen, teilt die Lausitzhalle mit. Eintrittskarten sind im Vorverkauf oder an der Abendkasse (Haupteingang) zum Preis von zehn Euro erhältlich. Einlass ist ab 19 Uhr.

Hoyerswerda

Das Hoyerswerdaer Stadtfest hatte Veranstalter Lausitzhalle Ende Juli 2021 endgültig abgesagt. Besonders bitter: Es wäre die 25. Auflage gewesen. Begründet hatte das die Lausitzhalle mit den zusätzlichen Kosten für ein verschärftes Hygienekonzept. Der Veranstalter hätte sicherstellen müssen, dass nur Geimpfte, Genesene oder negativ Getestete Zugang zum Areal bekommen. Die Zusatzkosten hätten rund 50.000 Euro betragen.