Ein Weltklasse-Fußballer hat am Freitag in Bernsdorf auf den Knopf gedrückt: Ex-Bayern-Torwart Jean-Marie Pfaff nahm zusammen mit Bürgermeister Harry Habel (CDU) die neue Fotovoltaik-Anlage an der Waldbadstraße in Betrieb. „Das ist grüne Energie, das ist gute Energie“, sagte der Belgier, der in Deutschland eine Fußball-Legende ist.

Torwart beim FC Bayern mit Matthäus und Hoeneß

Ab 1982 hatte Pfaff als Riesentalent beim FC Bayern die Torwart-Legende Sepp Maier abgelöst und holte bis 1988 als quirliger Keeper zusammen mit Lothar Matthäus, Dieter Hoeneß und Klaus Augenthaler Titel um Titel. Für gute Energie interessiert sich der heute 68-jährige Belgier immer noch. Deshalb ist er Marken-Botschafter für die in seiner Heimat gegründete Firma 7C Solarparken.
Das Unternehmen hat auf einer ehemaligen Industriebrache an der Bernsdorfer Waldbadstraße einen 2,6 Hektar großen Fotovoltaik-Park errichtet und mit dem Knopfdruck nun die Einspeisung ins öffentliche Stromnetz gefeiert. Die 1,8 MWp-Anlage kann den Strombedarf von 400 bis 450 Vierpersonenhaushalten und somit 1,75 Millionen Kilowattstunden pro Jahr produzieren. cw