Kurz vor dem Beginn des neuen Ausbildungsjahres haben die künftigen Pflegeauszubildenden die Chance gehabt, sich im Lausitzer Seenland Klinikum in Hoyerswerda umzuschauen. Nach einigen einleitenden Worten von Pflegedirektorin Birgit Wolthusen und der Vorstellung von Lehrkräften, Praxisanleitern und der neuen Klassenlehrerin startete die Gruppe mit Technikleiter Alexander Retschke eine Führung durchs Haus, betont Klinikum-Sprecher Gernot Schweitzer.
Dabei war unter anderem ein Blick in die Notfallaufnahme, die Radiologie, auf den Hubschrauberlandeplatz und in die wichtige Haustechnik möglich. An diesen Stellen werden die Pflegefachkräfte in den nächsten drei Jahren zum großen Teil ihre Praxiseinsätze durchführen.

Ausbildungsstart im Seenland Klinikum ist am 1. September 2021

Am 1. September beginnt für sie der Unterricht für die Schüler an der Medizinischen Berufsfachschule, so Klinikum-Sprecher Schweitzer weiter. Der erste Praxiseinsatz starte in der zweiten Oktoberwoche mit dem Projekt „Schüler leiten Schüler an“, wobei die ersten Tage der neuen Azubis von den Schülern des dritten Ausbildungsjahres begleitet werden.

Seenland Klinikum ist größter Arbeitgeber der Region

Das Seenland Klinikum Hoyerswerda ist mit rund 1000 Mitarbeitern der größte Arbeitgeber der Region. Mehr als 400 Mitarbeiter seien dabei im Pflege- und Funktionsdienst. Insgesamt gibt es in Hoyerswerda 75 Ausbildungsplätze zum Pflegefachmann und zur Pflegefachfrau. Im Klinikum sind im Jahr 2020 rund 60:000 Menschen ambulant und stationär behandelt worden. Es gibt im Haus 14 medizinische Kliniken und Fachabteilungen sowie drei Institute. Das Haus ist zudem akademisches Lehrkrankenhaus der TU Dresden.