Am Samstag waren erstmals im Jahr 2021 einige Teilnehmer aus Hoyerswerda und Wittichenau auf der Pflanzwiese zwischen der Koch- und der Feldstraße. Sie haben – natürlich mit Corona-Abstand – je einen Haufen aus Totholz und aus Feldsteinen aufgeschichtet, damit darin verschiedenste Tiere wie Igel, Insekten oder Reptilien Unterschlupf finden, erklärt die Leiterin der Initiative, Dagmar Steuer. Eine Benjeshecke aus Baumschnitt gibt es schon. ...