(sey) Wegen überzogener Frist der Hauptuntersuchung und Alkoholgeruch ist ein 36-Jähriger beim Tankstellenbesuch am Sonntagabend aufgefallen. Wie die Polizei mitteilt, parkte der Mann mit seinem Audi an der Tankstelle an der Spremberger Chaussee neben dem Einsatzwagen der Polizei. Die Polizisten stellten fest, dass der Termin für die Vorstellung zur Hauptuntersuchung am Fahrzeug mehrere Monate überschritten war. Daraufhin sprachen sie den Fahrzeugführer auf das Versäumnis an.

Offenbar stand der Mann aber auch noch unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest bestätigte diese Vermutung. 0,74 Promille wurde gemessen. Der Audi-Fahrer bekam eine Ordnungswidrigkeitsanzeige und wird Post von einer Bußgeldbehörde erhalten.