Die Polizei hat in der Nacht zum Dienstag die männlichen Insassen (33 und 35) eines roten Renault Velsatis in Dörgenhausen, Ortsteil von Hoyerswerda, kontrolliert. Der Pkw geriet ins Visier der Beamten, da dieses wohl bereits häufiger das Tatfahrzeug bei Betrugshandlungen an Tankstellen im Umfeld von Hoyerswerda gewesen sein soll. So ereigneten sich Straftaten beispielsweise an der Spremberger Chaussee, an der B 97 und Am Autopark in Hoyerswerda.

Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten, dass die angebrachten Kennzeichentafeln offenbar gefälscht waren. Darüber hinaus haben sie im Auto mehrere leere Benzinkanister und die Kennzeichen, die amtlich zum Renault gehörten, gefunden. Die Polizisten stellten die falschen Kennzeichentafeln sicher und haben den 33-jährigen Fahrer und seinen 35-jährigen Beifahrer vorläufig festgenommen. Beim 33-jährigen Slowaken und seinem mutmaßlichen deutschen Komplizen sind DNA-Abstriche gemacht worden.

Bei den Ermittlungen wegen des Verdachts des Betruges und der Urkundenfälschung wird die Kriminalpolizei auch prüfen, welche Taten möglicherweise noch auf das Konto der beiden Tatverdächtigen gehen.