Mitten in der Nacht zu Mittwoch (19. Oktober) hört eine Frau in der Johann-Sebastian-Bach-Straße in Hoyerswerda lautes Geschrei. Sie fürchtet, dass in einer Nachbarwohnung ein Streit eskaliert - und ruft die Polizei.
Als die sofort ausgerückten Polizeibeamten an der betreffenden Anschrift eintreffen, stellen sie allerdings keinen Lärm mehr fest. Stattdessen finden sie heraus, dass die Mieter der beschriebenen Wohnung lediglich lautstark einen Gruselfilm im Fernsehen geschaut hatten, in dem die entsprechenden Geräusche vorkamen, wie die Polizeidirektion Görlitz am Mittwoch mitteilt.
Zwischenzeitlich hatten die Wohnungsmieter den Fernseher jedoch leise gestellt, sodass die Ordnungshüter wieder abrücken konnten, ohne Maßnahmen ergreifen zu müssen.
Mehr Blaulicht-Nachrichten zu Polizeieinsätzen, Feuerwehreinsätzen, Unfällen und Bränden in der Lausitz finden Sie auf der Themenseite Blaulicht auf lr.de.