Zum neuen Jahr hat in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Lausitzer Seenland Klinikum Hoyerswerda eine neue Chefärztin ihren Dienst angetreten. Den Posten übernimmt Dr. med Ulrike Wetzel, die seit 2017 zuletzt Chefärztin im Kreiskrankenhaus Weißwasser und praktizierende Kinderärztin im angegliederten Medizinischen Versorgungszentrum war.
Die 58-jährige Fachärztin für Kinderheilkunde aus Cottbus übernimmt damit die Nachfolge der langjährigen Chefärztin der Kinderklinik, Dr. Petra Jesche.

Dienstälteste Chefärztin des Lausitzer Seenland Klinikums

Dr. Jesche ist seit 42 Jahren im Klinikum Hoyerswerda tätig und damit die am längsten im Haus tätige Chefärztin. Zum Jahresende hat sie ihre Chefarztposition abgegeben, wird das Team der Kinderabteilung im Lausitzer Seenland Klinikum aber weiterhin unterstützen.
Das freut Klinikum-Geschäftsführer Jörg Scharfenberg ebenso wie der Umstand, dass das Klinikum mit Dr. Ulrike Wetzel „eine erfahrene und hochqualifizierte Nachfolgerin gefunden hat“.

Viele Jahre am Carl-Thiem-Klinikum gearbeitet

Die Kinderärztin mit Spezialisierungen in der Kinder-Pneumologie und -allergologie hat 22 Jahre lang am Carl-Thiem-Klinikum Cottbus gewirkt, viele davon als Oberärztin am Perinatalzentrum. Neben der Tätigkeit im Krankenhaus hat sie auch als Kinder- und Babynotarzt gearbeitet.
„Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung, an einem für mich neuen Haus das Lebenswerk meiner Vorgängerin zu übernehmen und erfolgreich fortzuführen“, so Dr. Ulrike Wetzel zu ihrem Dienstantritt.