Konzertveranstalter und Kulturmacher haben schwierige Zeiten hinter sich. Jetzt wollen sie 2023 vom ersten Tag an ohne pandemiebedingte Hindernisse durchstarten und zurück zur Normalität. In den beiden Kulturtempeln in Hoyerswerda – in der Lausitzhalle und bei der Kulturfabrik im Bürgerzentrum Braugasse 1 – ist für das gerade begonnene Kulturjahr 2023 deshalb ein bunter Strauß von Veranstaltungen schon gebunden. Darunter einiges Hochkarätiges, für das ein rechtzeitiger Ticketkauf zu empfehlen ist.

Max Raabe ist ausverkauft

Zu spät ist das allerdings schon für Max Raabe & Palast Orchester. Das Konzert des Ausnahme-Sängers am 19. Januar in der Lausitzhalle ist schon lange ausverkauft. Der Künstler gastiert seit einigen Jahren regelmäßig in Hoyerswerda und hat hier ein treues Stammpublikum. Sein neues Programm trägt den bezeichnenden Titel „Wer hat hier schlechte Laune?“
Das Konzert von Max Raabe & Palast Orchester am 19. Januar in der Lausitzhalle ist schon ausverkauft.
Das Konzert von Max Raabe & Palast Orchester am 19. Januar in der Lausitzhalle ist schon ausverkauft.
© Foto: Gregor Hohenberg

Paul Potts kommt in die Lausitzhalle

Mit Paul Potts & Friends wird die Lausitzhalle im Advent einen Weltstar zu Gast haben. Der britische Star-Tenor, der als Sieger einer Talentshow eine unglaubliche Karriere startete, kommt am 3. Dezember mit einer Weihnachtsshow nach Hoyerswerda.

Andy Borg mit neuer Show

In der hiesigen Region gibt es schon seit vielen Jahren eine große und treue Fangemeinde von Schlager- und Volksmusik. Der österreichische Schlagersänger Andy Borg weiß das zu schätzen und macht deshalb mit jeder seiner Tourneen auch in der Lausitz Station. In diesem Jahr ist er am 8. April mit seiner neuen Show „Schlager & Spaß“ in der Lausitzhalle zu Gast.
Mit ihren größten Hits im Gepäck und mit Chartstürmerin Daniela Alfinito an der Seite gehen die "Amigos" 2023 noch einmal auf Tour und gastieren am 16. November in der Lausitzhalle Hoyerswerda.
Mit ihren größten Hits im Gepäck und mit Chartstürmerin Daniela Alfinito an der Seite gehen die "Amigos" 2023 noch einmal auf Tour und gastieren am 16. November in der Lausitzhalle Hoyerswerda.
© Foto: PR/Lausitzhalle

Amigos und Kastelruther Spatzen kommen nach Hoyerswerda

Für die Freunde dieses Genres gibt es noch mehr Höhepunkte zum Vormerken: Seit über 50 Jahren stehen die beiden Brüder Bernd und Karl-Heinz Ulrich als die „Amigos“ auf der Bühne. 2023 gehen sie noch einmal auf Tournee – mit ihren größten Hits im Gepäck und Sängerin Daniela Alfinito an ihrer Seite. Sie ist Tochter und Nichte des erfolgreichen Brüderpaares. Das Trio gastiert am 16. November in der Lausitzhalle. Bereits am 9. Juni treten die Kastelruther Spatzen mit ihrem neuen Live-Programm „Liebe für die Ewigkeit“ im Großen Saal auf die Bühne.

Ute Freudenberg auf Abschiedstournee

Genau 50 Jahre steht auch Ute Freudenberg inzwischen auf der Bühne. Dieses Jubiläum feiert die Ikone des ostdeutschen Schlagers und Sängerin des DDR-Evergreens „Jugendliebe“ mit einer Abschiedstournee am 17. November auch in Hoyerswerda.

Dr. Mark Benecke sorgt für schockierende Momente

Aus großen Fernsehshows bekannt sind auch zwei Künstler, die in der Lausitzhalle nicht singen, sondern sprechen. Der berühmte Kriminalbiologe Dr. Mark Benecke lädt am 2. März zu ebenso schockierenden wie auch faszinierenden Erkenntnissen innerhalb seines Programmes „Mord im geschlossenen Raum“ ein.
Dr. Mark Benecke ist der berühmteste Kriminalbiologe der Welt und kommt am 2. März mit seinem Vortrag "Mord im geschlossenen Raum" nach Hoyerswerda.
Dr. Mark Benecke ist der berühmteste Kriminalbiologe der Welt und kommt am 2. März mit seinem Vortrag "Mord im geschlossenen Raum" nach Hoyerswerda.
© Foto: Movie Corpse

Lisa Eckhart mit Live-Comedy

Als „Kaiserin Stasi die Erste“, einer Mischung aus Stalin und Sissi, wird die österreichische Kabarettistin und Autorin Lisa Eckhart am 21. Oktober zehn Jahre Machtergreifung auf der Bühne feiern. Mit ihrem scharfzüngigen, geschliffenen Humor erobert sie momentan überall die Comedy-Bühnen in Deutschland – und nun auch in Hoyerswerda.

Aufwändige Musical-Produktionen wieder am Start

Erstmals nach der unsicheren Corona-Zeit gehen Veranstalter jetzt auch wieder mit aufwändigen Musical-Produktionen auf Tournee. In der Lausitzhalle werden im Laufe des Jahres einige großartige Beispiele zu erleben sein: Den Anfang macht „Aladin - das Musical“, ein Spaß für die ganze Familie. Das Theater Liberi gastiert am 18. Februar um 15 Uhr mit dieser Inszenierung in Hoyerswerda. Die Tanz- und Akrobatik-Show „Rock the Circus – Musik für die Augen“ mixt Tanz, erstklassige Artistik und die Musik von Rocklegenden wie „Queen“ und „Led Zeppelin“. Die Show wurde aus dem Corona-Jahr 2021 auf den 12. Mai 2023 verlegt.
Ein regelrechtes Spektakel dürfte ebenfalls das Musical „Tina - The Rocklegend“ am 28. April in der Lausitzhalle werden. Die Aufführung mit der Londoner Star-Sängerin Amarra Smith in der Hauptrolle ist eine Verbeugung vor der unglaublichen Karriere und dem Leben der Rock-Diva Tina Turner.

Horst Evers im Vis-á-vis-Saal in Hoyerswerda

Auch die Kulturfabrik Hoyerswerda hat für 2023 wieder ein paar große Namen für einen Auftritt in Hoyerswerda verpflichten können. Allen voran ist Horst Evers zu nennen. Der Kabarettist und Autor erzählt im Radio und auf der Bühne zum Schreien komische Alltagsgeschichten, gewürzt mit einer Prise Weisheit. Am 5. Mai tut er das im Vis-á-vis-Saal in Hoyerswerda auf Einladung der Kufa.
Kabarettist und Autor Horst Evers erzählt in Hoyerswerda am 5. Mai im Vis-á-vis-Saal in Hoyerswerda zum Schreien komische Geschichten.
Kabarettist und Autor Horst Evers erzählt in Hoyerswerda am 5. Mai im Vis-á-vis-Saal in Hoyerswerda zum Schreien komische Geschichten.
© Foto: Anja Limbrunner

Wladimir Kaminer mit Lesung und neuem Buch

Diesen größeren Veranstaltungsort Vis-á-vis (besser auch als ehemaliger Sparkassensaal bekannt) will Erfolgsautor Wladimir Kaminer ebenfalls füllen. Am 24. März gastiert er hier mit seiner Lesung zum neuen Buch „Wie sage ich es meiner Mutter“ – ein Versuch, den heutigen Generationenkonflikt mit viel Humor zu analysieren.
Erfolgsschriftsteller Wladimer Kaminer stellt sein neues Buch "Wie sage ich es meiner Mutter" auch in Hoyerswerda vor.
Erfolgsschriftsteller Wladimer Kaminer stellt sein neues Buch "Wie sage ich es meiner Mutter" auch in Hoyerswerda vor.
© Foto: PR-Foto/Kufa

Anna Mateur mit neuem Programm

Auf der Gästeliste der Kulturfabrik steht auch noch die einzigartige Anna Mateur. Die Sängerin mit sagenhaftem Stimmvolumen und abgrundkomischem Witz-Ernst gilt als Naturgewalt und bringt am 11. März ihr neues Programm „Kaoshüter“ mit ins Bürgerzentrum Braugasse 1.

Anschiss von Ausbilder Schmidt im Speicher No.1

Zehnmal lädt in diesem Jahr auch die Hoyerswerdaer Musik- und Eventbar Speicher No.1 zu Live-Konzerten und Shows ein. Höhepunkte im Programm dürften die beiden Auftritte von Comedian Ausbilder Schmidt sein, der am 28. und 29. Oktober wieder jede Menge Anschiss für jeden und besonders an alle „Luschen, Luschienen und Lurche“ verteilt.

Linda Feller gleich zweimal im Speicher No. 1

Country-Star Linda Feller gibt sich im Speicher No.1 gleich zweimal die Ehre: Am 17. Juni ist sie mit ihrer „Country Roads“-Tour hier zu Gast. Und am 25. November lädt die blonde Sängerin zu einem Weihnachtsprogramm in die Eventlocation am Hoyerswerdaer Stadtrand ein.
Country-Star Linda Feller gastiert 2023 gleich zweimal im Speicher No. 1 in Hoyerswerda: Am 17. Juni mit ihrer Country Roads-Tour und am 25. November mit einem Weihnachtsprogramm.
Country-Star Linda Feller gastiert 2023 gleich zweimal im Speicher No. 1 in Hoyerswerda: Am 17. Juni mit ihrer Country Roads-Tour und am 25. November mit einem Weihnachtsprogramm.
© Foto: Isabel Noack
An Vielseitigkeit fehlt es bei den Kulturangeboten in Hoyerswerda 2023 definitiv nicht. Also raus aus dem Fernsehsessel und rein ins Live-Bühnenerlebnis.

Nicht nur für Klassik-Freunde: 56. Musikfesttage

Im Rahmen der 56. Musikfesttage Hoyerswerda sind zwischen dem 16. April und 7. Mai insgesamt zwölf Konzerte in der Lausitzhalle, im Schloss Hoyerswerra und in der Johanneskirche geplant. Das reicht vom großen sinfonischen Erlebnis „Friede auf Erden“ mit der Neuen Lausitzer Philharmonie (16. April) bis hin zu vielen kleinen musikalischen Entdeckungen wie dem Gesangstrio „The Cool Cats“, die den Vintage-Charme der 1920er- bis 1950er-Jahre mit der Moderne vereinen (3. Mai).
Oder: Ensemble „?Shmaltz!“ – fünf Berliner Musikerinnen und Musiker singen in fünf Sprachen und spielen auf 55 exotischen Instrumenten und erzählen dabei von ihren Abenteuern auf Malwonia, der Insel ohne Namen (4. Mai)