(sey) Bereits zum dritten Mal in Folge greift der Irish Pub „Black Raven“ in der Hoyerswerdaer Einsteinstraße die Tradition zum Bergmannstag wieder auf. Wie der Veranstalter mitteilt, war der erste Sonntag im Juli traditionell den Berg- und Energiearbeitern vorbehalten. In der Stadt tummelten sich dazu einst tausende Leute vor den Bühnen. Gründe zum Feiern gibt es immer noch. Schließlich sei Hoyerswerda immer noch eine „Stadt der Berg- und Energiearbeiter“.

Das Programm zum Bergmannstag beginnt am Sonntag um 10 Uhr auf der Wiese neben dem Pub mit Frühschoppen und Blasmusik, Grill sowie Feldküche. Am Nachmittag können die Gäste die Luckauer Band „Shawue“ mit Folkrock und Messagefolk erleben. Der Traditionsverein Schwarze Pumpe wird mit Informations- und Verkaufsstand vor Ort und sein und bietet mit Bildwänden und Gesprächen Möglichkeiten zum Erinnern und Diskutieren. Für Kinder ist eine Hüpfburg aufgebaut. Ein Kaffee- und Kuchenstand sowie Eis-Uli sind vor Ort.