(sey) Zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Asylbewerbern ist es in der Nacht zu Montag in einer Unterkunft an der Thomas-Müntzer-Straße in Hoyerswerda gekommen. Wie die Polizei mitteilt, griff ein 19-Jähriger aus Guinea seinen gleichaltrigen Landsmann sowie einen 25-jährigen Afghanen mit einem Küchenmesser an und verletzte sie. Beide mussten sich in ärztliche Behandlung begeben. Offenbar störte ihn lautes Telefonieren. Die genauen Umstände klärt nun die Kriminalpolizei.