Feiertag für die Ortsfeuerwehr in Knappenrode: Vor wenigen Tagen hat die Stadtverwaltung Hoyerswerda den Knappenroder Feuerwehrleuten das neue Tanklöschfahrzeug (TLF 4000) übergeben. Es wird sofort in Dienst gestellt und löst ein 46 Jahre altes Tatra TLF 32 ab. Wegen der Corona-Auswirkungen hat die Übergabe erst jetzt erfolgen können, teilt die Stadtverwaltung Hoyerswerda mit.

Landkreis Bautzen gibt 160 000 Euro dazu

Ein neues Fahrzeug, zwei Premieren: Sowohl für Hoyerswerdas Bürgermeister Mirko Pink als auch für Hoyerswerdas Feuerwehr-Chef Benny Bastisch ist es die erste Übergabe eines neuen Fahrzeugs an eine Ortswehr gewesen. „Bei der Fahrzeugbeschaffung schloss man sich der Landesbeschaffung des Freistaates Sachsen an“, so Benny Bastisch. „In dieser wurden bereits zehn TLF 4000 für die Waldbrandlöschzüge der Landkreise Görlitz und Bautzen ausgeschrieben. Besondere Erwähnung und Dank gilt hier dem Landkreis Bautzen.“ Der Landkreis fördert den Kauf des 290 000 Euro teuren Gefährts mit 60 Prozent. Das bedeutet: Die Stadt bekommt für 130 000 Euro Eigenmittel ein neues TLF.
Bürgermeister Mirko Pink unterstrich die Wichtigkeit einer leistungsstarken, modernen Feuerwehr in der Stadt Hoyerswerda - sowohl personell wie materiell. Pink wünscht sich, dass noch mehr junge Leute den Weg in die Feuerwehr finden.

Neues TLF kann 4500 Liter Wasser mitführen

Das Tanklöschfahrzeug auf MAN-Basis hat permanenten Allrad-Antrieb. Der Lastwagen verfügt über einen 290 PS starken Dieselmotor. Für eine optimal beherrschbare Traktion im Gelände ist das Fahrgestell mit einem splitbaren Acht-Gang-Handschaltgetriebe, zwei Achsdifferentialsperren und Antriebsstrang-Differentialsperre ausgerüstet, teilt die Stadtverwaltung Hoyerswerda mit. Der Löschwassertank hat ein nutzbares Volumen von 4500 Liter.