Es wird gekichert und vor Freude geprustet, wenn sich die Sollschwitzer Frauen gegenseitig betrachten. Jede Dame trägt einen lustigen Hut oder eine Perücke auf dem Kopf – oder mindestens ein wichtiges Utensil für ihr diesjähriges gemeinsames Bühnenstück in der Hand. Fürs Gruppenfoto wird noch einmal alles gegeben.
Die Stimmung zur letzten Probe vor dem großen Auftritt ist super. Das ist auch kein Wunder: Denn nach zwei Jahren Corona-Zwangspause freuen sich die Sollschwitzer Dorffrauen darauf, endlich wieder unbeschwert gemeinsam mit allen Nachbarn, der Jugend und vielen Gästen ein großes Fest feiern zu dürfen.

Sollschwitz lässt die Traditionen wieder aufleben

Wenn es sich auch ein bisschen so anfühlt nach der langen Pause: Bei null will trotzdem niemand anfangen. „Wir lassen einfach unsere alten Traditionen wieder aufleben. Daran haben hier die meisten eine Riesenfreude“, sagt Angelika Krahl, die bei den lustigen Frauen die Fäden in der Hand hält.
So eine alte Tradition ist es zum Beispiel, dass ein paar lebenslustige Frauen aus dem Ortsteil von Wittichenau für das Festprogramm am Sonntagnachmittag gemeinsam ein Bühnenstück schreiben und einstudieren. Es versteht sich von selbst, dass es dabei für alle Mitwirkenden und für die Zuschauer jede Menge zu lachen gibt.
„In diesem Jahr heißt unser Stück ,Es war einmal und kommt nicht mehr‘“, erklärt Angelika Krahl. Man habe einige Märchen und ein paar ziemlich alte Schlager genommen und einen überraschenden Bezug zur Gegenwart oder zum Dorfalltag hergestellt, berichten die Sollschwitzer Frauen. Aber zu viel möchten sie noch nicht verraten.

„Top, die Wette gilt!“ wieder in Sollschwitz

Eine gute Tradition ist seit vielen Jahren auch, dass Entertainer Heiko Harig am Sonntagnachmittag mit den Sollschwitzer Einwohnern stets eine spaßige Dorfwette austrägt. Dafür gab es schon die unmöglichsten Aufgabenstellungen: eine bestimmte Anzahl Brautpaare finden, Spiegeleier im Akkord brutzeln oder Badewannen mit Badenixen darin vor die Bühne bringen.
Die Dorfwetten haben die Einwohner von Sollschwitz jedes Mal mehr zusammengeschweißt, als sie es ohnehin schon sind. Und nach drei Jahren Pause sind nun schon alle sehr gespannt, welche Aufgabe Sollschwitz diesmal zu lösen hat, wenn es heißt: „Top, die Wette gilt!“

„Wiesenbeats“ mit Technoklängen und sieben DJs

Auch die Sollschwitzer Elsterjugend fiebert schon dem von ihr gestalteten Höhepunkt im Dorffestprogramm entgegen. Samstagnacht sind die Tanzwütigen aus der Region zu den „Wiesenbeats“ auf den Sportplatz eingeladen. Auf zwei Floors geben sich die DJs die Klinke in die Hand und sorgen für die richtigen „Beats auf der Wiese“.

Dorffest Sollschwitz - das Programm

Samstag, 16. Juli
13 Uhr: Elfmeter-Turnier mit Mannschaften aus der Region
15 Uhr: Kaffeetafel
21 Uhr: „Wiesenbeats“ mit sieben DJs
Sonntag, 17. Juli
10 Uhr: Frühschoppen
11 Uhr: Kinderwettkämpfe
14.30 Uhr: große Kaffeetafel
16.30 Uhr: Festprogramm mit Entertainer Heiko Harig und den Sollschwitzer Frauen
19 Uhr: Disko zum Ausklang