Bei der Einrichtung von Testzentren, die Corona-Schnelltests für alle Bürger anbieten, geht es im Landkreis Bautzen vorwärts. Nach Hoyerswerda (immer mittwochs im „Vis á vis“-Saal) gibt es jetzt auch schon eine Lösung für Bernsdorf. So hat das Gesundheitsamt den ortsansässigen Pflegedienst Haink mit dem Betreiben eines Testzentrums in Bernsdorf beauftragt. Es befindet sich in den Räumen des Pflegedienstes im ehemaligen Zollhaus an der Dresdner Straße 2 und ist von Montag bis Freitag jeweils von 8 bis 16 Uhr geöffnet.

In Bernsdorf für Schnelltest unbedingt anmelden

Zur Vermeidung von Warteschlangen sollten Bürger sich für ihren Test telefonisch (0151 56511717) oder per Mail (testung@pflegedienst-haink.de) anmelden. Eine Terminbuchung geht auch online im Internet unter https://www.etermin.net/pflegedienst-haink, teilt die Stadtverwaltung mit. Im Bernsdorfer Testcenter besteht die Möglichkeit, sich einmal wöchentlich kostenfrei auf das Corona-Virus testen zu lassen. Für Mehrbedarfe, beispielsweise für Unternehmen, werden auch kostenpflichtige Angebote gemacht. Ein Test kostet aktuell 20 Euro.

Lauta bietet Haus der Jugend als Testcenter-Örtlichkeit an

Auch in Lauta wird momentan nach Möglichkeiten für ein solches Testzentrum gesucht. Die Stadt hat dafür den Saal des Hauses der Jugend am Lessingplatz ins Gespräch gebracht. „Er liegt zentral, ist barrierefrei und hat zwei Ausgänge, die genutzt werden können“, sagt Lautas Bürgermeister Frank Lehmann. Jetzt muss der Landkreis aber noch einen Dienstleister finden, der das Testcenter in Lauta betreibt.