Rund 300 Besucher haben jüngst ihre Seele baumeln und sich gesanglich von dem Frauenchor Musica Viva sowie dem Leistungskurs in Musik des Hoyerswerdaer Lessing-Gymnasiums in der katholischen Kirche in Lauta verwöhnen lassen. Mit weihnachtlicher Musik verzauberten sie das Gotteshaus in einen Ort voller harmonischer Klänge.

Jedes Jahr am zweiten Advent

Der Frauenchor Musica Viva hatte zu dem alljährlich stattfindenden Adventskonzert eingeladen. Die Musikerinnen kommen jedes Jahr zum zweiten Advent nach Lauta, um in unvergleichbarer Atmosphäre rund 20 Weihnachtslieder zu spielen und die Zuhörer damit in eine besinnliche Stimmung zu versetzen. Das klappte auch dieses Mal wieder. Bei den Liedern „Süßer die Glocken nie klingen“ oder „Sind die Lichter angezündet“ stimmte das Publikum gesanglich und stimmgewaltig mit ein.

Unterstützung durch Gymnasiasten

Unterstützt wurde der Frauenchor dieses Jahr von 16 Schülern des Musik-Leistungskurses des Lessing-Gymnasiums in Hoyerswerda. Sie komplementierten das Programm mit weiteren Advents- und Weihnachtsliedern. Manchmal auch mit einem englischsprachigen Text.

Die 26 Frauen des Chores Musica Viva, deren Programm etwas mehr als eine Stunde andauerte, singen immer wieder gerne in Lauta. Regine Linke vom Frauenchor meint: „Man ist nach solch einem Konzert einfach beflügelt, Singen macht eben einfach glücklich.“

Wer auch im Frauenchor mitsingen möchte, weitere neue Mitstreiter sind herzlich willkommen. Die Chorproben finden immer ab 19.30 Uhr in der Aula der Coppi-Grundschule in Lauta-Süd statt, wo Interessierte gerne hineinschnuppern können.