„Ommmh“ – die Lausitz macht den Sonnengruß! Zum zweiten Mal findet an diesem Wochenende (9. bis 11. September) am Ufer des Partwitzer Sees das Yoga Beach Seenland-Festival statt.
Es ist ein Festival der etwas anderen Art, bei dem es um Stille und innere Einkehr, statt um schrille Gitarrenriffs und laute Ekstase auf der Bühne geht.

Nach erfolgreicher Premiere im Vorjahr nun die Wiederholung

Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr will das 2. Yoga Beach Seenland-Festival nun am gleichen Ort am Partwitzer See wieder zum Mekka der Harmonie-Suchenden werden. „Wir haben ein Programm mit mehr als 50 Yoga- und Lifestyle-Kursen für Anfänger und Profis zusammengestellt. Dafür kommen namhafte Yoga-Lehrer aus ganz Deutschland in die Lausitz“, kündigen die beiden Initiatorinnen Dörte Freitag (48) und Dagmar Steuer (55) an.
Beide Frauen sind selbst Yoga-Lehrerinnen in Dresden und Hoyerswerda. Sie glauben, dass das Lausitzer Seenland die perfekte Kulisse für ein Wochenende voller spiritueller Momente, Entspannungsübungen und vegetarischem Essen ist. „Hier gibt es tolle Radwege und unverbaute Natur – genau richtig, um mit der Natur eins zu werden“, ist Dörte Freitag überzeugt.

Weiße Zeltstadt am Partwitzer See

Oberhalb des öffentlichen Sandstrandes ist eine weiße Zeltstadt aufgebaut. Sie bietet nicht nur Platz für zwei große Yoga-Bühnen, für Meditation, spirituelle Konzerte und Tanz am Samstagabend. „Sondern es gibt auch einen bunten Markt, der leckeres Essen, Kleidung, Schmuck und Kunst anbietet“, ergänzt Dagmar Steuer.
Die als Partner gewonnenen Händler haben sich alle dem Thema Nachhaltigkeit verpflichtet, bieten deshalb regionales, meist veganes Essen und plastikfrei an. Yogis achten darauf, eigenes Geschirr oder Besteck dabei zu haben. Das Markttreiben wird auch für Tagesbesucher zugänglich sein. Für die Teilnahme an den Kursen muss man hingegen Tages- oder Mehrtagestickets buchen. Übernachtungen sind im Wohnmobil oder im Zelt auf dem Caravanstellplatz gleich neben dem Festivalgelände möglich.

Yoga auf dem Wasser des Partwitzer Sees

Freilich spielen der See, Strand und Wasser bei diesem Festival der Yogis eine wichtige Rolle. Schon im vergangenen Jahr war ein neuer Trend der absolute Renner: das SUP-Yoga. Dabei werden die Yoga-Übungen auf einem auf dem Wasser schwimmenden Stand-up-Paddling-Board (SUP) ausgeführt. Mancherorts wird dieses Yoga auf dem Wasser auch Woga genannt. Es verlangt den Teilnehmern noch mal deutlich mehr Kraft und Gleichgewichtssinn ab als auf dem festen Boden.
Werde eins mit der Natur: Yoga auf dem Wasser - auch als Woga bezeichnet - ist der neueste Fitness-Trend, der auch beim 2. Yoga-Beach Seenlandfestival am Partwitzer See nicht fehlen wird. Trainerin Julia Klesse gehört zu den gefragtesten Woga-Lehrerinnen.
Werde eins mit der Natur: Yoga auf dem Wasser - auch als Woga bezeichnet - ist der neueste Fitness-Trend, der auch beim 2. Yoga-Beach Seenlandfestival am Partwitzer See nicht fehlen wird. Trainerin Julia Klesse gehört zu den gefragtesten Woga-Lehrerinnen.
© Foto: Catrin Würz
Das Seenland-Festival hat jedenfalls eine der besten Woga-Lehrerinnen weit und breit gewinnen können. „Julia Klesse aus Dresden ist zurzeit eine der gefragtesten Trainerinnen auf diesem Gebiet – und wir freuen uns sehr, dass wir sie vor Ort haben“, sagt Dagmar Steuer. Darüber hinaus wird der schöne Sandstrand des Partwitzer Sees als Vishnu Beach aber auch für Meditationskurse und sogar für einen Trommelkurs genutzt.

Spirituelles Konzert und Tanz am Abend

Grundsätzlich sei das Festival offen für jedermann – ob geübter Yogi oder Neuling. „So ein Festival ist ja immer auch ein Balanceakt zwischen Ursprungs-Yoga und modernem Lifestyle“, sagt Initiatorin Dörte Freitag. Während ersteren wohl eine schöne Wiese und Ruhe ausreichen würde, wünschen sich andere auch noch ein schönes Konzert am Abend und Gemeinschaftserlebnisse. Das Yoga Beach Festival hält beides bereit.
Und wenn es regnet? Davon lassen sich die beiden Initiatorinnen, die beide sonnige Gemüter sind, nicht beirren. Es gibt die großen Zelte als Schutz. „Im letzten Jahr hatten wir Sonnenschein und 25 Grad Celsius. Das wird dieses Jahr wieder genauso“, ist Dörte Freitag überzeugt. Vielleicht ist ja Wettergott Petrus auch ein Yoga-Fan.

2. Yoga Beach Seenland-Festival

Das 2. Yoga Beach Seenland-Festival findet vom 9. bis 11. September am Ufer des Partwitzer Sees statt. Anfahrt von Norden über die B 156 und von Süden über die B 96 jeweils auf die S 234 bis zum Partwitzer Hof.
Die Tages- und Mehrtagestickets kosten je nach jeweiligem Programmtag zwischen 49 Euro und 159 Euro.
Neben dem Festivalgelände gibt es einen Caravanstellplatz, der mit einem Parkticket genutzt werden kann.
Mehr als 50 Yoga- und Meditationskurse werden auf der Brahman-Bühne und der Shiva-Bühne sowie am Strand Vishna Beach und direkt auf dem Wasser angeboten.
Mehr Infos auch auf
www.yoga-beachfestival.de